Zurück zur Übersicht

I Musici

Rezension von Ernesto Palmieri, 2011

Aufnahmen 12. – 14, August 2009.

Zu Ehren des Komponisten Giovanni Battista Pergolesi, der 2010 seinen 300ten Geburtstag feierte, nahm sich das Ensemble I Musici drei Instrumentalwerke des italienischen Barocks von Pergolesi, Francesco Geminiani (1687 – 1762 ) und Antonio Vivaldi ( 1678 – 1741 ) vor. Den Anfang macht Geminianis Concerto Grosso Nr. 12 „La FFollia“ für Streicher und Cembalo. Es folgt Pergolesis Violinkonzert in B-Dur für Streicher und BC mit Antonio Anselmi als Solist. Vivaldi ist vertreten dem Violinkonzert „Grosso Mogul“ in D-Dur (RV 208), als Solist wirkt Marco Serino. Vivaldis Komposition zeugt von dessen meisterhaften Musikalität und spiegelt die musikalische Pracht des Baroks wieder. I Musici versteht es den klanglichen Dimensionen der Barockmusik gerecht zu werden. Die Aufnahme wurde in der Kirche Caprarola (VT) Casa di Spiritualit S. Teresa von Signor Ricci auf einer 2-Spur Ampex 102 – Bandmaschine perfekt verewigt. Viel Raum und eine Fülle an Details und die ganze barocke Pracht eines Spitzenensembles findet der Klassikliebhaber auf dieser in Japan erstklassig gepressten und auf 496 Stück streng limitiert.

I Like Musik ERNESTO PALMIERI

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=YgQo_YGELiY

– 15. Dezember 2011 –